Pressespiegel

1 / 11
Immobilien Redaktion

Parlamentarische Anfrage: Fallen beim Fixkostenzuschuss

Dazu meinte Rechtsanwalt Alfred Nemetschke, der die beiden Abgeordneten bei der Ausarbeitung der Anfrage rechtlich unterstützt hat: „Es betrifft fast jeden Mieter, und die meisten verstehen gar nicht, worum es bei der Schadensminderungspflicht eigentlich geht. Folgt man dem Wortlaut der Richtlinie, muss jeder Mieter/Pächter versuchen, Mietzinsentfall oder -minderung geltend zu machen. Wie weit diese Verpflichtung geht – bis zum Obersten Gerichtshof? –, ist völlig unklar.“ Alleine die in der „Parlamentarischen“ aufgeworfenen Fragen zeigen, dass die Regierung offensichtlich den Überblick über ihr Tun verloren hat: Zivilrecht und Richtlinie passen schlicht nicht zusammen. Die Richtlinie hat „jedenfalls grundlegende Konstruktionsfehler“, wie Alfred Nemetschke meint.

Die Presse

Sind Pächter jetzt vom Zins befreit?

„Es spricht daher vieles dafür, die vom OGH 1918 zur Unternehmenspacht im Kriegsfall aufgestellten Grundsätze analog auf den Pandemiefall anzuwenden", sagt Nemetschke.

LAOLA1.at

So funktioniert der „Strafsenat“ der Bundesliga

Die Mitglieder des Senat 1 im Überblick:
Dr. Manfred Luczensky (Vorsitz)
RA Dr. Norbert Wess, LL.M., MBL
Richter Mag. Rainer Graf
RA Dr. Konrad Koloseus, LL.M.
Mag. Vanessa Rögner
Dr. Oliver Scherbaum
Mag. Thomas Schützenhöfer, LL.M.
Mag. Johannes Wutzlhofer

Heute

Grasser-Staranwalt entscheidet über LASK-Strafe

Die Liga leitete ein Verfahren ein, die Konsequenzen reichen von Ermahnung und Geldstrafe bis hin zu Punkteabzügen und Bewerbsausschluss. Prüfen und entscheiden muss das jetzt der Senat 1.
[…]
Die anderen Mitglieder: Vanessa Rögner (eine ehemalige Fußballerin), Oliver Scherbaum (er verteidigte einst Austria-Goalie Didulica nach seiner Attacke gegen Rapids Lawaree), Konrad Koloseus, Johannes Wutzelhofer, der Richter Rainer Graf und der Leiter der Justizagentur, Thomas Schützenhofer.

Trend

Auf sie kann man im Immobilienrecht bauen

90 Kanzleien stimmen ab. Auch der trend will seine Leser auf dem Laufenden halten und hat erneut zusammengestellt, welche Experten wohl die geeignetsten für das jeweils aktuelle Rechtsproblem sind.
[…]
Auf sie kann man im Immobilienrecht bauen […]
Alfred Nemetschke, Nemetschke Huber Koloseus

Austria – Europe’s Heart!

Rechtsbeistand bei Ansiedelung

Auch auf österreichische Besonderheiten muss Augenmerk gelegt werden. „Etwa auf das Gebührengesetz, das Zusammenspiel von Bau- und Betriebsanlagenrecht sowie die Tatsache, dass Bauordnungen Ländersache sind“, sagt Rechtsanwalt Alfred Nemetschke, Partner bei Nemetschke | Huber | Koloseus.

Immobilien Redaktion

Corona-News: Anspruch auf Mietzins-Reduktion oder -Erlass?

Derzeit kein Einzelfall: Das Mietobjekt selbst ist grundsätzlich nutzbar, allerdings nicht mehr in dem bisherigen Umfang bzw. nicht in der bisherigen Art und Weise, weil außergewöhnliche Umstände wie z. B. behördliche Betretungsverbote erlassen wurden. Ist die COVID-19 Pandemie ein Grund, der einen Anspruch auf kompletten oder teilweisen Mietzinserlass rechtfertigt? Die einschlägigen Bestimmungen betreffend Mietzinserlass sind für die gegenwärtige Situation in erster Linie die §§ 1104 und 1105 ABGB. Die Seuche ist ein explizit genanntes außerordentliches Ereignis und damit Tatbestandsmerkmal, meinen Konrad Koloseus und Alfred Nemetschke von NHK-Rechtsanwälte.

Die Presse

Corona-News: Wer hilft den Vermietern?

„Wir haben uns eingehend mit den Maßnahmepaketen der Regierung befasst. Einen tragfähigen Ansatz, dass Vermieter aus den verschiedenen Töpfen etwas bekommen könnten, haben wir noch nicht gefunden“, sagt Immobilienrechtsexperte Alfred Nemetschke.

Immobilien Redaktion

Corona-News: Warum Mietern ein Anspruch auf Mietzinserlass zusteht

Die einschlägigen Bestimmungen betreffend Mietzinserlass sind für die gegenwärtige Situation in erster Linie die §§ 1104 und 1105 ABGB. Die Seuche ist ein explizit genanntes außerordentliches Ereignis und damit Tatbestandsmerkmal, meinen Konrad Koloseus und Alfred Nemetschke von NHK-Rechtsanwälte.

Trend

Corona-News: Mietzins-Reduktion oder Erlass in der COVID-19 Pandemie

Ist die COVID-19 Pandemie ein Grund, der einen Anspruch auf kompletten oder teilweisen Mietzinserlass rechtfertigt? Immobilienrechtsexperte Alfred Nemetschke von den Nemetschke Huber Koloseus Rechtsanwälten hat die Frage näher untersucht.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern oder hier einen Opt-Out-Cookie zu setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zum Datenschutz.OK