Pressespiegel

1 / 8

Bloom 22: C&P Immobilien errichtet für BNP Paribas REIM 129 Anlegerwohnungen am Kirschblütenpark in Wien Donaustadt

C&P Immobilien AG – als Marktführer im Bereich Anlegerwohnungen im Privatkundensegment in Österreich – errichtet für den von BNP Paribas REIM aufgelegten Immobilien-Spezialfonds „Nachhaltiger Immobilienfonds Österreich“ 129 Wohnungen mit rund 5.500 m² Nutzfläche sowie 45 Tiefgaragenstellplätze am Kirschblütenpark, 1220 Wien.

Die Vermietung der Wohneinheiten sowie die weitere Bewirtschaftung übernimmt das steirische Immobilienunternehmen. „Wir sind selbstverständlich besonders stolz auf die ergebnisreiche Entwicklung für das Projekt Bloom 22 sowie unseren bis dato größte Transaktion und freuen uns über BNP Paribas REIM als verlässlichen Vertragspartner. Das Wohnen am Kirschblütenpark zeichnet sich insbesondere durch die Nähe zur Donau sowie durch die ausgezeichnete Infrastruktur und die vielfältigen Kultur- und Freizeitangebote aus – dies spiegelt sich auch in den Verkaufszahlen wider", bekräftigt Ing. Markus Ritter, Vorstandsvorsitzender der C&P Immobilien AG.

Asset Manager des Spezialfonds „Nachhaltiger Immobilienfonds Österreich“ ist die in Wien beheimatete Immo Solutions. „Es ist für uns ein besonderes Anliegen, dass wir mit den Mitteln aus dem "Nachhaltigen Immobilienfonds Österreich" ein weiteres nachhaltiges und innovatives Projekt erfolgreich realisieren können“, betont Harald Kopertz, Geschäftsführer AURIS Immo Solutions GmbH.

Das Projekt Bloom 22 der C&P Immobilien AG entsteht direkt am Kirschblütenpark in Wien Donaustadt. In der Arakawastraße und Bonsaigasse werden in insgesamt fünf Bauabschnitten rund 300 hochqualitative Wohnungen im modernen Design und mit effizientem Grundriss errichtet. Die Fertigstellung des gesamten Projekts erfolgt voraussichtlich Ende 2019 beziehungsweise Anfang 2020.
Neben den Bauteilen 2 und 3 konnte zudem der Verkauf aller Wohneinheiten des Bauteils 1 bereits Ende 2017 abgeschlossen werden. Der Verkaufsstart für die Bauteile 4 und 5 ist gerade erfolgt, beziehungsweise folgt im dritten Quartal 2018.

Die Transaktion wurde rechtlich begleitet für die Verkäuferin von Dr. Alexandra Huber (Nemetschke Huber Koloseus) und für die Käuferin von MMag. Theresia Grahammer (DSC Doralt Seist Csoklich).

„Immobilienwirtschaft“ Der Standard

Flussgeister auf rechtlichem Prüfstand

Ein Schutzring gegen Flussgeister? Dr. Alexandra Huber und Dr. Konrad Koloseus von Nemetschke Huber Koloseus Rechtsanwälte hinterfragen die rechtliche Seite.

Trend

TREND Anwaltsranking April 2018

Auf sie kann man im Immobilienrecht bauen

Die Presse

Wenn Makler ohne Auftrag handeln

Dass einzelne Makler Vermittlungen ohne Auftrag vornehmen, sei aber auch in Österreich zu beobachten, sagt Rechtsanwalt Konrad Koloseus. Massenphänomen sei es keines – aber es komme immer wieder vor.

Die Presse

Privatkonkurs: Wie man künftig Schulden loswird

Im Abschöpfungsverfahren werden dem Schuldner zwar fünf Jahre lang alle über das Existenzminimum hinausgehenden Einkünfte abgeknöpft – aber dann folgt im Normalfall automatisch eine Restschuldbefreiung. „Und zwar ohne abschließende richterliche Billigkeitskontrolle“, sagt Konrad Koloseus, Partner bei NHK Rechtsanwälte.

Der Standard

Mit Vertrag zur projektgerechten Umwidmung?

Im Zusammenhang mit dem Wiener „Politthriller“ rund um das Immobilien-Projekt „Wiener Eislaufverein/Hotel InterContinental/Wiener Konzerthaus“ (vulgo „73-Meter-Heumarktturm“) steht wieder einmal auch ein junges rechtliches Institut im Zentrum des allgemeinen Interesses: der sogenannte „Städtebauliche Vertrag“.

Die Presse

Deals der Woche

Die Kanzlei Nemetschke Huber Koloseus hat die Commerz Real beim Erwerb des Projekts DC Tower 2 beraten. Die Transaktion wurde von den beiden NHK-Partnern Alfred Nemetschke und Alexandra Huber betreut. Alexandra Huber: „Das Projekt befindet sich in einem rechtlich hochkomplexen Umfeld. Die Transaktion war auch für erfahrene Immobilienspezialisten in jeder Hinsicht eine Herausforderung.“ Alfred Nemetschke: „Die Transaktion zeigt, dass offene deutsche Fonds in einem schwierigen Marktumfeld wieder risikofreudiger agieren und dass der Wiener Markt weiterhin für ausländische Invsehr attraktiv ist.“

Medianet

Know-how für den DC Tower 2

Nemetschke Huber Koloseus hat die Commerz Real beim Erwerb des DC Tower 2 anwaltlich beraten und begleitet. Das Projekt wurde von den Architekten Dominique Perrault und Hoffmann-Janz als Zwillingstürme geplant, wobei der DC Tower 2 mit 168 m und einer Bruttogeschoßfläche von ca. 61.000 m2 im Vergleich zum DC Tower 1 kleiner sein wird.

Recht.Extrajournal.Net

Immo-Experte Nemetschke zu den Beratungstrends 2016

Die anwaltliche Beratung ist gerade auch bei Immobilientransaktionen eine Vertrauensfrage, die Mandanten wollen erfahrene Anwälte, gleichzeitig herrscht in der heutigen Zeit hoher Kostendruck und der Wunsch nach besonders raschem Tempo, sagt Alfred Nemetschke, Partner und Gründer von Nemetschke Huber Koloseus Rechtsanwälte.

Deal Magazin

6B47 erwirbt Gebäudekomplex Franz-Josefs-Bahnhof in Wien

[...] Wolfgang Valentini, Geschäftsführer des IFÖ 4, gibt sich zufrieden, „dass diese komplexe Transaktion in einem sehr ambitionierten Zeitrahmen zum erfolgreichen Abschluss gebracht werden konnte.“ [...]

Die rechtliche Begleitung der Verkäuferin und juristische Abwicklung des Verkaufsprozesses auf Verkäuferseite erfolgte durch die renommierte und auf Immobilienrecht spezialisierte Anwaltskanzlei Nemetschke Huber Koloseus (NHK).

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern oder hier einen Opt-Out-Cookie zu setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zum Datenschutz.OK