Pressespiegel | Konrad Koloseus

1 / 2
LAOLA1.at

So funktioniert der „Strafsenat“ der Bundesliga

Die Mitglieder des Senat 1 im Überblick:
Dr. Manfred Luczensky (Vorsitz)
RA Dr. Norbert Wess, LL.M., MBL
Richter Mag. Rainer Graf
RA Dr. Konrad Koloseus, LL.M.
Mag. Vanessa Rögner
Dr. Oliver Scherbaum
Mag. Thomas Schützenhöfer, LL.M.
Mag. Johannes Wutzlhofer

Heute

Grasser-Staranwalt entscheidet über LASK-Strafe

Die Liga leitete ein Verfahren ein, die Konsequenzen reichen von Ermahnung und Geldstrafe bis hin zu Punkteabzügen und Bewerbsausschluss. Prüfen und entscheiden muss das jetzt der Senat 1.
[…]
Die anderen Mitglieder: Vanessa Rögner (eine ehemalige Fußballerin), Oliver Scherbaum (er verteidigte einst Austria-Goalie Didulica nach seiner Attacke gegen Rapids Lawaree), Konrad Koloseus, Johannes Wutzelhofer, der Richter Rainer Graf und der Leiter der Justizagentur, Thomas Schützenhofer.

Immobilien Redaktion

Corona-News: Anspruch auf Mietzins-Reduktion oder -Erlass?

Derzeit kein Einzelfall: Das Mietobjekt selbst ist grundsätzlich nutzbar, allerdings nicht mehr in dem bisherigen Umfang bzw. nicht in der bisherigen Art und Weise, weil außergewöhnliche Umstände wie z. B. behördliche Betretungsverbote erlassen wurden. Ist die COVID-19 Pandemie ein Grund, der einen Anspruch auf kompletten oder teilweisen Mietzinserlass rechtfertigt? Die einschlägigen Bestimmungen betreffend Mietzinserlass sind für die gegenwärtige Situation in erster Linie die §§ 1104 und 1105 ABGB. Die Seuche ist ein explizit genanntes außerordentliches Ereignis und damit Tatbestandsmerkmal, meinen Konrad Koloseus und Alfred Nemetschke von NHK-Rechtsanwälte.

Immobilien Redaktion

Corona-News: Warum Mietern ein Anspruch auf Mietzinserlass zusteht

Die einschlägigen Bestimmungen betreffend Mietzinserlass sind für die gegenwärtige Situation in erster Linie die §§ 1104 und 1105 ABGB. Die Seuche ist ein explizit genanntes außerordentliches Ereignis und damit Tatbestandsmerkmal, meinen Konrad Koloseus und Alfred Nemetschke von NHK-Rechtsanwälte.

Die Presse

Was sich in Wien für Bauherren ändert

Konrad Koloseus, Partner bei NHK Rechtsanwälte, weist aber auch auf andere, bisher ebenfalls weniger beachtete Regelungen hin.

Die Presse

Fahrassistenten: Wer haftet, wenn das Auto unmotiviert bremst?

Konrad Koloseus, Partner in der Kanzlei NHK, ist bei der ersten Frage etwas weniger skeptisch: Sobald Software auf einem Datenträger gespeichert ist, sollte ihr Hersteller als Produzent im Sinne des PHG gelten, meint er.

„Immobilienwirtschaft“ Der Standard

Flussgeister auf rechtlichem Prüfstand

Ein Schutzring gegen Flussgeister? Dr. Alexandra Huber und Dr. Konrad Koloseus von Nemetschke Huber Koloseus Rechtsanwälte hinterfragen die rechtliche Seite.

Die Presse

Wenn Makler ohne Auftrag handeln

Dass einzelne Makler Vermittlungen ohne Auftrag vornehmen, sei aber auch in Österreich zu beobachten, sagt Rechtsanwalt Konrad Koloseus. Massenphänomen sei es keines – aber es komme immer wieder vor.

Die Presse

Privatkonkurs: Wie man künftig Schulden loswird

Im Abschöpfungsverfahren werden dem Schuldner zwar fünf Jahre lang alle über das Existenzminimum hinausgehenden Einkünfte abgeknöpft – aber dann folgt im Normalfall automatisch eine Restschuldbefreiung. „Und zwar ohne abschließende richterliche Billigkeitskontrolle“, sagt Konrad Koloseus, Partner bei NHK Rechtsanwälte.

Der Standard

Mit Vertrag zur projektgerechten Umwidmung?

Im Zusammenhang mit dem Wiener „Politthriller“ rund um das Immobilien-Projekt „Wiener Eislaufverein/Hotel InterContinental/Wiener Konzerthaus“ (vulgo „73-Meter-Heumarktturm“) steht wieder einmal auch ein junges rechtliches Institut im Zentrum des allgemeinen Interesses: der sogenannte „Städtebauliche Vertrag“.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern oder hier einen Opt-Out-Cookie zu setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zum Datenschutz.OK