Pressespiegel

2 / 11
Austria – Europe’s Heart!

Rechtsbeistand bei Ansiedelung

Auch auf österreichische Besonderheiten muss Augenmerk gelegt werden. „Etwa auf das Gebührengesetz, das Zusammenspiel von Bau- und Betriebsanlagenrecht sowie die Tatsache, dass Bauordnungen Ländersache sind“, sagt Rechtsanwalt Alfred Nemetschke, Partner bei Nemetschke | Huber | Koloseus.

Immobilien Redaktion

Corona-News: Anspruch auf Mietzins-Reduktion oder -Erlass?

Derzeit kein Einzelfall: Das Mietobjekt selbst ist grundsätzlich nutzbar, allerdings nicht mehr in dem bisherigen Umfang bzw. nicht in der bisherigen Art und Weise, weil außergewöhnliche Umstände wie z. B. behördliche Betretungsverbote erlassen wurden. Ist die COVID-19 Pandemie ein Grund, der einen Anspruch auf kompletten oder teilweisen Mietzinserlass rechtfertigt? Die einschlägigen Bestimmungen betreffend Mietzinserlass sind für die gegenwärtige Situation in erster Linie die §§ 1104 und 1105 ABGB. Die Seuche ist ein explizit genanntes außerordentliches Ereignis und damit Tatbestandsmerkmal, meinen Konrad Koloseus und Alfred Nemetschke von NHK-Rechtsanwälte.

Die Presse

Corona-News: Wer hilft den Vermietern?

„Wir haben uns eingehend mit den Maßnahmepaketen der Regierung befasst. Einen tragfähigen Ansatz, dass Vermieter aus den verschiedenen Töpfen etwas bekommen könnten, haben wir noch nicht gefunden“, sagt Immobilienrechtsexperte Alfred Nemetschke.

Immobilien Redaktion

Corona-News: Warum Mietern ein Anspruch auf Mietzinserlass zusteht

Die einschlägigen Bestimmungen betreffend Mietzinserlass sind für die gegenwärtige Situation in erster Linie die §§ 1104 und 1105 ABGB. Die Seuche ist ein explizit genanntes außerordentliches Ereignis und damit Tatbestandsmerkmal, meinen Konrad Koloseus und Alfred Nemetschke von NHK-Rechtsanwälte.

Trend

Corona-News: Mietzins-Reduktion oder Erlass in der COVID-19 Pandemie

Ist die COVID-19 Pandemie ein Grund, der einen Anspruch auf kompletten oder teilweisen Mietzinserlass rechtfertigt? Immobilienrechtsexperte Alfred Nemetschke von den Nemetschke Huber Koloseus Rechtsanwälten hat die Frage näher untersucht.

Report

Corona-News: Schmanckerl von der Legistenfront

Beschränkung der Rechtsfolgen von Mietzinsrückständen bei Wohnungsmietverträgen. Ein Gastkommentar von Alfred Nemetschke, Nemetschke Huber Koloseus Rechtsanwälte GmbH

Immobilien Redaktion

Corona-News: Covid-19 und der Blick in die Immobilienbranche

Auf jeden Fall sind alle laufenden Transaktionen und Gerichtsverfahren in der letzten Woche zu einem abrupten Halt gekommen. Gleichzeitig ist aber extremer Beratungsbedarf im Zusammenhang mit dem Thema Miete vorhanden. Das meint Rechtsanwalt Alfred Nemetschke: „Es heißt jetzt ,in dichtem Nebel auf Sicht fahren‘, laufend die Entwicklungen prüfen und bewerten sowie die Nerven bewahren.“

Immoflash

Office Wiental verkauft

NHK berät aik Immobilien-Investmentgesellschaft mbH beim Verkauf des Bürogebäudes Office Wiental am Gaudenzdorfer Gürtel 67.

Trockenbau–Journal

So geht Kommunikation

Auf die Frage, wer bereits in seinem Beruf vor Gericht zu tun hatte, meldete sich der Großteil des Publikums. Damit es gar nicht so weit kommt, zeigen Mediator Dr. Peter Adler und Rechtsanwalt Dr. Alfred Nemetschke, wie eine Wirtschaftsmediation die Chance auf eine Lösung zu vernünftigen Kosten eröffnet.

Color

So geht Kommunikation

„Richtig kommunizieren, effizient zusammenarbeiten“ lautete das Motto beim diesjährigen VÖTB Forum. Rund 150 Teilnehmende folgten der Einladung des Verbands der Österreichischen Trockenbauunternehmen.

[…] Damit es gar nicht so weit kommt, zeigten Mediator Peter Adler und Rechtsanwalt Alfred Nemetschke wie eine Wirtschaftsmediation die Chance auf eine Lösung zu vernünftigen Kosten eröffnet.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern oder hier einen Opt-Out-Cookie zu setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zum Datenschutz.OK