Press

1 / 15
Trend

Baureport

Das Wirtschaftsmagazin Trend hat auch heuer wieder die besten Anwälte des Landes gekürt.

Immoflash

C&P kauft in Kagran

Wandel in der Donaustadt: Die C&P Immobilien AG erwirbt das bereits genehmigte Bauprojekt mit rund 2.800 m2 Wohnnutzfläche an der Wagramer Straße 113/Ecke Andreas-Huger-Gasse 4 in 1220 Wien. "Wir sind froh unsere erfolgreichen Aktivitäten in der Donaustadt fortzusetzen unseren Beitrag zur qualitativen Lebensraumentwicklung leisten zu können," sagt der Geschäftsführer Cyrus Asreahan. Mit der U-Bahnlinie U1 bestens an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden entstehen in dem zwischen Donauzentrum und dem Kagraner Platz liegenden Projekt 50 Wohneinheiten mit 25 Tiefgaragenplätzen und zugehörigen Freiflächen. Zwei Zeugnisse der Aufwertungsdynamik des Stadtteils sind die Neugestaltung des Kagraner Platzes und das Projekt "Wagramer Straße neu". Die anwaltliche Begleitung erfolgte durch Nemetschke Huber Koloseus Rechtsanwälte.

ImmoFokus

C&P kauft Wohnbauprojekt in Kagran

Die C&P Immobilien AG erwirbt das bereits genehmigte Bauprojekt mit rund 2.800 Quadratmetern Wohnnutzfläche an der Wagramer Straße 113/Ecke Andreas-Huger-Gasse 4 im 22. Wiener Gemeindebezirk.
Hier sollen 50 Wohneinheiten inklusive Freiflächen entstehen. Zusätzlich werden 25 hauseigene Tiefgaragenplätze errichtet. Die anwaltliche Begleitung erfolgte durch Nemetschke Huber Koloseus Rechtsanwälte.

wohnrechtliche Blätter:wobl

Zwei Fragen zu § 1105 ABGB

In der Diskussion rund um §§ 1104 ABGB und Covid-19-Auswirkungen stellen sich unter anderem zwei Fragen, die zum einen die Verfassungskonformität von § 1105 ABGB, zum anderen den normativen Inhalt des Begriffes „Ertrag“ in § 1105 ABGB aufwerfen.

retail.at

Geschäftsraummiete und Unternehmenspacht in Zeiten der Pandemie

Rechtsanwalt Dr. Alfred Nemetschke hat folgenden Rat für Mieter und Vermieter: Denken Sie ernsthaft über ein Mediationsverfahren im Falle eines Mietrechtsstreits nach!

Die Presse

Fitnessstudio, Nagelstudio, Reisebüro: Neue Urteile im Mietenstreit

Die Gegenreaktion, ebenfalls aus der Anwaltschaft, folgte prompt: Alfred Nemetschke und Konrad Koloseus kamen in der auf Miet- und Wohnrecht spezialisierten Fachzeitschrift „Immolex“ zum konträren Ergebnis. Könnte ein Geschäftslokal wegen Covid nicht benützt werden, sei es nämlich nicht die Leistung des Mieters, sondern jene des Vermieters, die (zeitweilig) wegfalle, argumentieren sie.

Manz

Umsatzersatz und stellvertretendes Commodum

Im folgenden Beitrag soll der Frage nachgegangen werden, ob einem Vermieter auf Basis der Rechtsfigur des „stellvertretenden Commodums“ ein Anspruch auf (allenfalls verhältnismäßige) Herausgabe eines an den Mieter ausbezahlten „Lockdown-Umsatzersatzes“ zusteht.

Wiener Zeitung

Mieter hat Anspruch auf Mietzinsentfall

Kein Bestandnehmer ist verpflichtet, auf ein anderes Geschäft „umzusatteln“, um dem Bestandgeber den vollen Mietzins zu erhalten.

Immobilien Magazin

Alfred Nemetschke

Zu Nemetschkes bekanntesten Transaktionen zählen u.a. das Wiener Hotel Le Meridien, der Kauf und spätere Verkauf des Rechenzentrums der Bank Austria sowie des Headquarters der Telekom Austria, die Beratung der Commerz Real beim Erwerb des Projekts DC Tower 2 und des Widok Towers in Warschau.

ImmoFokus

Jarolim Partner berät LHI Immobilienfonds beim Verkauf des Canon Gebäudes

Anfang März erwarb die Octapharma Pharmazeutika Produktionsgesellschaft von der LHI das Canon Bürogebäude in Wien mit 5.500 Quadratmetern Büronutzfläche. Geleitet wurde die Transaktion von Partner Stefan Rust und Rechtsanwalt Martin Schweinberger. Anton Bondi von Bondi Consult begleitete den Deal. Auf Käuferseite wurde die Transaktion von Konrad Koloseus, Partner bei Nemetschke Huber Koloseus Rechtsanwälte begleitet. Steuerlich beriet TPA mit Partner Erich Resch und Sonja Druml-Humelic.

This site uses cookies. If you use this website without changing the cookie settings of your browser or opting out here, you agree to the use of cookies. More information about our privacy policy.OK